Bringt ein Fussball-Privattraining (Personaltraining) überhaupt etwas?

Aktualisiert am 4. September 2020

In diesem Blogpost gehen wir der Frage nach, ob sich ein Fussball-Personaltraining überhaupt lohnt und was es einem Spieler bringt. Dafür werden folgende Themen erläutert.

  • Kurze Definition 
  • Nutzen eines Privattrainings (oder auch Personaltraining genannt) 
  • Wahl des Privattrainers
  • Erfahrungsberichte

Kurze Definition

Fussball-Privattrainings werden oft auch Individualtraining, Personaltraining, Einzeltraining oder Zusatztraining genannt. Die Begriffe werden unterschiedlich verwendet, dabei geht es aber immer um dasselbe. Es geht darum, dass ein Fussballer ganz gezielt von einem Personaltrainer, oder auch Privattrainer genannt, mit individuell zugeschnittenen Trainingsinhalten und Übungen betreut wird.

Fussball Personaltraining mit Mini Bands
Fussball Personaltraining mit Laufleiter im Schnee

Nutzen eines Personaltrainings 

Fussball ist ein Mannschaftssport, und da stellt sich zurecht die Frage, was dabei überhaupt der Sinn eines Einzeltrainings sein könnte.

Wenn man die besten Profispieler anschaut, haben sie alle etwas gemeinsam; Aussergewöhnliche, individuelle, fussballerische Fähigkeiten, mit denen sie in ihrem Team den Unterschied ausmachen können. Natürlich gewinnt und verliert man als Mannschaft, doch sind es deine persönlichen Fähigkeiten, und nicht die deiner Mannschaft, die dir die Aufmerksamkeit von Scouts bescheren und deine Karriere in Fahrt bringen. Das heisst also, du musst aus einem grossen Kollektiv von Spielern herausstechen und positiv auffallen.

Dazu reicht es normalerweise nicht aus, genau gleich zu trainieren wie deine Mannschaftskameraden. Du musst die nötigen, aussergewöhnlichen Fähigkeiten selbständig erarbeiten. Dies klappt auch bereits im Kindesalter. In einem meiner kürzlichen Trainings, hat mir ein Profispieler erzählt, dass sein selbständiges Training wohl einer der wichtigsten Faktoren war, dass er es zum Profi geschafft hat (Vereine bei denen er unter anderem gespielt hat: Juventus Turin, FC Empoli, FC Zürich, ...). Er hat diese Zusatzeinheiten ganz alleine gemacht, meinte aber überzeugt, dass er mit uns als damalige Personaltrainer noch viel effektiver und effizienter trainiert hätte und er die Teilnahme an Personaltrainings deshalb jedem Junior ans Herz legt.

Doch was bringt dir das Personaltraining nun spezifisch? Durch ein Personaltraining kannst du in technischen, athletischen und positionsspezifischen Bereichen schnellstmöglich Defizite und Rückstände aufholen und gezielt deine Stärken weiter ausbauen. Ein Trainer achtet sich nur auf dich, was im Umfeld eines Mannschaftstrainings unmöglich wäre. Somit werden Fehler sofort erkannt und korrigiert. Ausserdem wirst du nirgens soviele Ballkontakte in kurzer Zeit haben wie in einem Personaltraining. So wirst du im Mannschaftstraining bei einer Schussübung innerhalb von 10 Minuten vielleicht 4-5x zum Zug kommen, bei einem Personaltraining wird es das x-fache davon sein.

Dazu ein Auszug aus einem Interview mit Stephan Lichtsteiner (Tagesanzeiger, 21.09.2020):

Was raten Sie einem jungen Fussballer?

"Dass er bereit ist zu investieren. Dazu zählt für mich zum Beispiel auch, dass er einen Personal Trainer engagiert. Oder dass er in sein Jahresbudget auch Ausgaben für einen eigenen Physiotherapeuten nimmt."

Das alles bietet ihm doch auch sein Club?

"In einem Topclub ist das so, aber auf dem Weg dorthin nicht. Ein Junger muss mehr tun als das Pensum bewältigen, das der Verein ihm vorgibt."

Als Fazit: Durch gezieltes Individualtraining wirst du derjenige sein, der aussergewöhnliche Fähigkeiten besitzt, im Spiel den Unterschied ausmachen kann und potentiellen Scouts positiv auffällt. Darum empfehlen wir ganz klar jedem Spieler individuelle Trainingseinheiten. Oftmals kommen Spieler erst in schwierigen Phasen zu uns, wenn sie beispielsweise regelmässig auf der Bank sitzen, jedoch sollte das Zusatztraining immer ein Teil des Trainingsalltages sein, wenn man fussballerische Ziele verfolgt. Zu konkreten Erfahrungsberichten von Personaltrainings kommen wir später in diesem Blogpost.


Erijon Demku beim Personaltraining mit Nic Keller von 360Football
Joel Untersee beim Personaltraining mit Nic Keller von 360Football

Wahl des Personaltrainers

Damit sich das Zusatztraining für dich lohnt, braucht es einen kompetenten Personaltrainer mit Erfahrung, der es schafft, dich immer wieder aufs neue zusätzlich zu motivieren. Er muss das Trainingsprogramm und dessen Übungen belastungstechnisch und individuell auf dich zuschneiden können. Zusätzlich ist das Personaltraining eine Vertrauenssache. Der Charakter deines Trainers sollte dir passen, denn nur wenn du ein sehr gutes Verhältnis mit deinem Personaltrainer hast und dich wohl fühlst, wirst du deine Leistung abrufen können und dich schnellstmöglich entwickeln. 

360Football gibt es seit mehr als 3 Jahren, in denen wir schon über 250 Spieler von Vereinen, wie dem FCZ, GCZ, FC Basel, BSC YB, FC Aarau, FC St. Gallen und unzähligen weiteren Vereinen, individuell betreut haben. Mittlerweile sind wir auch bekannt durch unsere Social-Media Community mit mehr als 300'000 Followern. Spieler, die regelmässig das 360Football Training besuchen, können wir auch im mentalen und ernährungstechnischen Bereich unterstützen.

Unsere Standorte sind primär im Aargau und in Zürich. Jedoch betreuen wir auch Spieler aus Luzern, Bern, St. Gallen und anderen Städten und unser Ziel ist es, unsere Standorte stetig zu erweitern. 

Ein paar Erfahrungsberichte zu unserem Personaltraining

Portrait von Valdrin Dalipi im FCZ Shirt während eines Fussballspiels

"Dank Jan und Nic von 360Football, konnte ich meinen Traum verwirklichen und nach Cadiz CF wechseln (Spanien)"

Valdrin Dalipi -(Cadiz CF (ESP), vorher FC Zürich)

Portrait von Max Morgan im 360Football Training

"360Football hat sehr gute und nette Trainer, die Trainings haben wir extrem bei der Ballkontrolle, Ballannahmen und der Ausdauer geholfen. Ausserdem machen die Trainings auch immer viel Spass und ich erhalte jeweils wertvolle Tipps."

Max Morgan (Team Zugerland/FC Luzern)

Portrait von Ardi Morina im FCZ Shirt während eines Fussballspiels

"Das Training empfinde ich als sehr intensiv und ich konnte mich bislang deutlich in punkto Schnelligkeit und im Umschaltspiel verbessern"

Ardi Morina (FC Zürich)

Portrait vom 360Football Spieler Moses Colelli

"Mit dem Training von 360Football konnte ich technisch auf das nächste Level kommen"

Moses Colelli (FC Rapperswil-Jona)

Fühlst du dich in den oben genannten Punkten angesprochen und hast Lust auf ein Personaltraining (Einzeltraining) oder Kleingruppentraining bei 360Football? Dann melde dich unverbindlich an.