Die Flagge vom Fussballverein Manchester City

So spielst du wie Rodri - der Stratege im Hintergrund

Geposted von Nic Keller am

Was Sergio Busquets während der Messi-Ära für den FC Barcelona war, ist Rodri nun für Manchester City – ein Stratege im Schatten von Ausnahmekünstlern. Diese Rolle im Hintergrund bezieht sich nicht nur auf das Mass an Aufmerksamkeit, sondern auch auf seine räumliche Position. Denn wie Busquets ist auch Rodri ein „Holding Midfielder“, welcher unscheinbarer als die Vorderleute spielt aber trotzdem immens wichtig für die eigene Mannschaft ist. Diese Interpretation der Sechser-Position bedeutet, dass der Raum vor der Abwehr gehalten wird und das Spiel voranging von einfach erscheinenden Lösungen geprägt ist.

Studentenwohnheim & Opel Corsa

Diese unauffällige Rolle spiegelt sich bei Rodri auch abseits des Platzes wieder. Der Spanier hat kein Instagram und lebte auch nach seinem Profi-Debüt für Villareal noch in einem Studentenwohnheim. Bescheidenheit zeigt Rodri aber auch bei seiner Fahrzeugwahl. Nachdem er seinen Führerschein erhalten hat, kaufte Rodri sich einen gebrauchten Opel Corsa. Diesen Wagen parkte er auch nach seinem Durchbruch noch neben den teuren Sportwagen seiner Mitspieler.

#1 Praxis-Tipps: Sicherheit durch Einsatz und einfache Lösungen

Fokussiere dich in deinem Spiel nicht nur auf das Spektakel. Vor allem, wenn es mal nicht so gut läuft, kannst du über Einsatzbereitschaft und die „einfachen“ Dinge, wieder Sicherheit gewinnen.

Bindeglied und Absicherung im Zentrum

Wie der Name „Holding Midfielder“ bereits verrät, hält dieser seine Position sprich eine zentrale Position und den Raum vor der Abwehr. Dadurch ist sicher gestellt, dass im Zentrum immer eine Anspielstation zu finden ist – sei es für den ersten Pass im Spielaufbau, eine Rückpassoption beim Spiel im letzten Drittel oder  eine Zwischenstation bei einer Verlagerung. Die Positionierung  hat aber auch einen enormen Mehrwert im Umschaltspiel nach Ballverlusten: Die wichtige Feldmitte ist gesichert.

#2 Praxis-Tipps: Positionsspiel als „Holding Midfielder“

  • Halte das Zentrum. Bewege dich nicht zu weit in breite Positionen, um den Raum vor der Abwehr und die wichtige Feldmitte sichern zu können.
  • Spiel im letzten Drittel: Halte Anschluss an das Spielgeschehen, um Zugriff im Umschaltspiel zu behalten – Verstelle Passwege in die Tiefe, lass Gegenspieler nicht aufdrehen und stoppe gegnerische Konter
Auf der Taktiktafel sieht man wie sich Rodri im Mittelfeld bewegt.

 

  • Mach dich anspielbar oder binde Gegenspieler: Als Sechser hast du durch deine zentrale Position eine wichtige Rolle im Spiel mit Ball – du bist Bindeglied zwischen Offensiv- und Defensivspielern aber auch zwischen den beiden Spielfeldseiten. Daher solltest du dich immer wieder aktiv anspielbar machen. Wirst du zugestellt, solltest du Pass- und Dribbelwege dagegen gezielt öffnen bzw. nicht zulaufen. Dabei kann beispielsweise ein ballfernes Absetzen hilfreich sein.
So bietet sich Rodri von Manchester City an.

Variables Passspiel & präzise Flugbälle in die Breite

Nachdem wir das Positionsspiel eines „Holding Midfielders“ und damit Rodris Positionierung analysiert haben, werfen wir jetzt mal einen genaueren Blick auf seine Aktion in den zentralen Räumen. Dabei tritt der Spanier  weniger durch Dribblings, dafür aber durch sein Passspiel in Erscheinung. Immerhin hat Rodri in der abgelaufenen Saison durchschnittlich 82 Pässe pro Spiel gespielt. Lediglich ein Spieler konnte diesen Wert in der Premier League überbieten. Ausserdem sind seine Lösungen im Passspiel sehr vielseitiges & intelligent. Rodri zeigt nicht nur variable Pässe über kurze Distanzen, sondern zur richtigen Zeit auch immer wieder weiträumige Verlagerung in die Breite – und das sowohl mit links als auch rechts.

#3 Praxis-Tipps: Flugbälle in die Breite

  • Spiele die Flugbälle in die Breite mit Unterschnitt & ohne Effet
  • Schwinge das Stoßbein nicht durch
  • Versuche Flugbälle möglichst ansatzlos und ohne lange Vorbereitungszeit zu spielen – andernfalls wird deine Aktion vorhersehbar und der Gegner hat genug Zeit, um sich auf die Handlung einzustellen.
  • Training von Flugbällen: Spiele die Bälle aus der Bewegung, um das Training spielnah zu gestalten – Dribbel zuerst an & spielen dann den Flugball.

Defensiver Beitrag

Aber nicht nur Rodris Beitrag im Spiel mit Ball ist sehr hoch. Auch mit seinem Defensivspiel trägt er einen grossen Anteil an der erfolgreichen Saison von Manchester City. Dies lässt sich auch wieder eindrücklich mit Zahlen belegen – Rodri fängt in 90 Minuten 5.79 Pässe ab. Kein anderer Spieler in der Premier League konnte diesen Wert überbieten. Obendrein gewinnt der Sechser 73% seiner Kopfballduelle. Speziell auf seiner Position vor der Abwehr ist dieser Wert sehr wichtig, da Manchester City sehr hoch presst und den Gegner damit immer wieder zu langen Bällen zwingt.

#4 Praxis-Tipp: Passwege schliessen & Pässe abfangen

  • Beobachte das Blickfeld des ballführenden Gegners – Bälle werden in den allermeisten Fällen in die Blickrichtung gespielt.
  • Behalte die Gegenspieler in deinem Rücken im Blickfeld und stelle sie in einen Deckungsschatten
  • Achte vor allem darauf, dass die Passwege in die Feldmitte verstellt sind
  • Lese aufmerksam das Spiel und lerne die Handlungen des Gegners zu antizipieren
Auf einer Taktiktafel sieht man wie Rodri die Pässe der Gegner abfängt.

Wichtig in allen Spielphasen

Es lässt sich also festhalten, dass Rodri in allen Spielphasen einen enorm hohen Stellenwert für Manchester City hat – er ist ein Bindeglied & Ballverteiler im Spiel mit Ball, er ist wichtig für das Gegenpressing sowie die Konterabsicherung und er schliesst das Zentrum im Defensivspiel. Und das tut er alles, ohne im Rampenlicht zu stehen - zumindest bis vor kurzem. Denn Rodri hat in der Champions League das Erzielen von Toren aus der Distanz für sich entdeckt. Der Spanier traf nicht nur im Viertelfinale gegen Bayern München, sondern er erzielte auch den  1:0-Siegtreffer im Champions-League Finale gegen Inter Mailand.

https://www.youtube.com/shorts/UnU4l7eRi8M (Video dazu)

Zum Autor:

Luis Österlein (Twitter: LOsterlein) ist Spielanalyst bei der U23 des FC Bayern München und freier Autor. In enger Zusammenarbeit mit 360Football schreibt er spezifische Blogposts, die Spieler:innen bei ihrer fussballerischen Entwicklung unterstützen.

← Älterer Post

360 Trainingsblog

RSS
Die Ränge von Karim Benzemas Fussballheimat in Madrid.

Ein kompletter Stürmer wie Karim Benzema werden

Von Nic Keller

So bewegt sich Karim Benzema auf dem Spielfeld – der Stürmer erzielt nicht nur Tore, sondern er agiert auch als Verbindungsspieler, er kreiert Torchancen, er...

Weiterlesen
Das Stadion von Manchester City ist zu sehen

Scorerpunkte sammeln wie Kevin De Bruyne - so spielt er!

Von Nic Keller

In diesem Beitrag werden wir einen dieser Offensivspieler von Manchester City genauer unter die Lupe nehmen & von seinem Spiel lernen. Beim Thema Tore wäre...

Weiterlesen